Folgen Sie uns:

Stadtwerke Erkrath fördern Umweltunterricht an weiterführenden Schulen

Auch im Schuljahr 2014/2015 fördern die Stadtwerke Erkrath an allen weiterführenden Schulen in Erkrath einen umweltpädagogischen Unterricht zum Thema „Erneuerbare Energien“. Der Umweltunterricht wird in Kooperation mit der Deutschen Umwelt-Aktion e.V. (DUA) durchgeführt.

„In diesem Schuljahr haben sich in Erkrath 20 Klassen angemeldet“, freut sich Gregor Jeken, Geschäftsführer der Stadtwerke Erkrath, über die positive Resonanz. „Die steigenden Anmeldezahlen überzeugen uns, den Umweltunterricht fortzuführen“, sagte Gregor Jeken. „Die Schüler zeigen großes Interesse am Thema Umwelt und Energie.“

Was ist Klima? Welche Auswirkungen hat der Klimawandel? Wie können Emissionen reduziert werden? Was sind erneuerbare Energien? Welche Vor- und Nachteile haben sie? Was ist Photovoltaik und Solarthermie? Wie funktioniert Strom durch Wind- und Wasserkraft? Zu diesen Themen kann Carsten Schultz, Referent der DUA, sein Wissen über Umwelt und Energie den Schülern in Theorie und Praxis altersgerecht vermitteln. Ebenso erfahren die ca. 500 Schüler, wie Energie effizient genutzt und gespart werden kann.

Der umweltpädagogische Unterricht findet bereits zum dritten Mal statt. Beim ersten Mal wurden alle Grundschulen in Erkrath zum Thema „Energie erleben und verstehen“ angesprochen. In diesem und im letzten Schuljahr wandten sich die Stadtwerke mit dem Thema „Erneuerbare Energien“ an alle weiterführenden Schulen der Stadt.

Zurück zur Übersicht