Folgen Sie uns:

Stadtwerke investieren in Versorgungssicherheit

Erkrath. Die Stadtwerke Erkrath bieten ihren Kunden dank einer besonderen Servicequalität nahezu 100 prozentige Ausfallsicherheit. Möglich wird das durch standardisierte und damit qualitativ gleich bleibende Serviceelemente wie rasche Reaktionszeiten sowie die ständige Verfügbarkeit von Informationen.

Störungen im Netz werden automatisch direkt an die Netzleitstelle weitergeleitet, die Monteure beheben den Fehler also direkt nach Auftauchen. Die Störungsannahme erfolgt in der 24 Stunden besetzten Leitwarte in Wuppertal, in der Mitarbeiter 365 Tage im Jahr zuständig sind. Im Jahr 2008 ist es im Raum Erkrath laut SWEGeschäftsführer Gregor Jeken nur zu 3 Störungen im Mittelspannungs- und 8 im Niederspannungsbereich gekommen, darunter 4 durch Fremdeinwirkungen wie Baggerarbeiten oder umgefahrene Kabelverteiler. Den höchsten Anteil haben die Sparten Wasser und Straßenbeleuchtung. Innerhalb weniger Minuten nach einem Anruf in der Leitwarte sind die Mitarbeiter der Stadtwerke Erkrath oder ggf. Wuppertal vor Ort.

Die nahezu 100 prozentige Versorgungssicherheit verbindet SWE-Geschäftsführer Gregor Jeken mit der seit Jahren gelebten Unternehmensphilosophie: „Da die Stadtwerke Erkrath stetig und gründlich in die örtliche Netzinfrastruktur investieren, verfügt die Stadt über eine exzellente Netzqualität bei Strom, Erdgas und auch bei Trinkwasser“. Die Stadtwerke Erkrath investierten allein in 2008 durchschnittlich 1,2 Mio. € in die Erneuerung und den Ausbau des Strom-, Erdgas- und Trinkwassernetzes. Hinzu kommen 40 000 € für Reparaturkosten der Mittel- und Niederspannungsnetze, 10 000 € für die Reparaturarbeiten am Gasnetz sowie 80 000 € für das Wassernetz. Die Unterhaltungskosten für das Stromnetz belaufen sich dabei auf ca. 400 000 €, für das Gasnetz auf ca. 165 000 € und für das Wassernetz auf ca. 370 000 €.

Gregor Jeken weiter: „Unterhaltungs- und Investitionsmaßnahmen dieser Art werden von den Gegnern der Versorgungswirtschaft manchmal gerne übersehen. Projekte dieser Art machen aber nur Versorgungsunternehmen, denen wirklich etwas an der Entwicklung der Kommune liegt. Uns ist es wichtig, einen deutlichen, wenn auch unsichtbaren Beitrag zur Daseinsvorsorge in Erkrath zu leisten.“

Mit insgesamt 53 Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen stellen die Stadtwerke Erkrath durch die Auftragsvergabe an heimische Firmen einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor für die Region dar. Die Stadtwerke Erkrath versorgen über 28.000 Privathaushalte mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Beratung und Dienstleistung rund um die Themen Energieversorgung, Energieeffizienz und Klimaschutz vor Ort. Die Stadtwerke Erkrath sind zu 100 Prozent in Kommunalbesitz.

Stadtwerke Erkrath GmbH
Gruitener Str. 27 | 40699 Erkrath
www.stadtwerke-erkrath.de
Pressekontakt:
EWALD PRÜNTE KOMMUNIKATION
fon 02921 785747 | info@ewald-pruente.de

Zurück zur Übersicht