Folgen Sie uns:

Neanderbad vom 12.-26.12. wegen Grundreinigung geschlossen

Erkrath. Wie jedes Jahr schließt das Neanderbad seine Türen, um die routinemäßigen Wartungsarbeiten durchzuführen. Von Montag, 12.12. bis einschließlich Montag, 26.12. bleibt das Bad geschlossen. Ab dem 27.12. ist das Neanderbad wieder wie gewohnt dienstags, mittwochs und freitags von 6.30 – 21 Uhr, donnerstags von 6.30 – 20 Uhr, samstags und sonntags von 8 – 20 Uhr geöffnet. Ausnahmen: An Silvester schließt das Neanderbad bereits um 14 Uhr, an Neujahr bleibt es geschlossen.

Eine der wesentlichen Aufgaben im Rahmen der jährlichen Wartungsarbeiten besteht darin, das Wasser aus allen Becken abzulassen und neu aufzufüllen. Dabei werden ca. 13 Mio. Liter Wasser komplett ausgetauscht. „Natürlich gibt es immer frisches Wasser in den Becken“, erklärt Bad-Betriebsleiter Julian Teubler. „Dafür sorgt unsere Wasseraufbereitungsanlage, die das Wasser umwälzt und zusätzlich wird ständig Frischwasser zugeführt. Aber laut Gesetz muss einmal im Jahr ein kompletter Wasseraustausch erfolgen“. Darüber hinaus werden die Dehnungsfugen in den Becken erneuert sowie Schlamm- und Schwallwasserbehälter entleert und gereinigt.

Im Zuge dieser Reinigungsmaßnahmen werden außerdem beschädigte und lose Fliesen erneuert, defekte Sanitärartikel ausgetauscht, Duschen gewartet und das komplette Neanderbad auf Hochglanz gebracht.

Die Stadtwerke Erkrath als Betreiber der beliebten Freizeiteinrichtung nutzen die Zeit der Schließung, um für die Mitarbeiter des Bades ein 1.-Hilfe-Training durchzuführen. Stadtwerke-Geschäftsführer Gregor Jeken: „Gutgeschulte Mitarbeiter sind unerlässlich für einen sicheren Badbetrieb.“

Zurück zur Übersicht