Folgen Sie uns:

Guter Strom für die Region

Erkrath. Die Stadtwerke Erkrath haben erfolgreich ihre Vertriebstätigkeiten ausgeweitet. Mit seinem extra auf die Nachbarstädte der Region  zugeschnittenen Stromprodukt „GuterStrom Regio“ hat der heimische Energieversorger bereits über 400 Neukunden gewinnen können, die von einem Großversorger zu den mittelständischen Stadtwerken in Erkrath gewechselt sind. Die Kunden werden nun ab dem 1. Januar 2011 mit Strom von den Stadtwerken Erkrath beliefert. SWE-Geschäftsführer Gregor Jeken: „Wir wollen nicht in erster Linie mit den großen Stromkonzernen konkurrieren. Aber wir möchten doch für die Kunden in unseren Nachbarstädten eine Alternative zu anonymen Energieriesen darstellen. Die nationalen Großanbieter haben eben keinen Bezug zu unserer Region und sind auch nicht immer billig, nur weil sie groß sind. Unser entscheidender Vorteil ist, dass wir für unsere heimischen Kunden unmittelbar präsent und greifbar sind. Uns erreicht man direkt und persönlich, und zwar im Notfall auch an 365 Tagen im Jahr.“

Als 100 % kommunales Unternehmen können die SWE darüber hinaus zielgruppenorientierte Produkte und Services anbieten, wie es die ganz großen Anbieter nicht können. So sind die Stadtwerke Erkrath mit ihrem eigenen BHKW weitgehend unabhängig von anderen Stromversorgern. Seit März 2000 betreiben sie das eigene Blockheizkraftwerk am Klinkerweg in Erkrath-Hochdahl und erzeugen damit pro Jahr bis zu 70 Mio. Kilowattstunden Strom. Darüber hinaus zeigen sich die SWE betont heimatverbunden. Sie betreiben aktiv Vereinsförderung und sponsern soziale Belange in der Region. Seit 2006 betreiben die Stadtwerke erfolgreich das Neanderbad mit steigenden Besucherzahlen.