Folgen Sie uns:

Thermografieaktion der Stadtwerke

Erkrath. Mit einer Thermografieaktion haben die Stadtwerke Erkrath ihren Kunden die Gelegenheit gegeben, möglichen „Energielöchern“ in ihren Häusern auf die Spur zu kommen. Die Firma Bau Qualität Service (BQS) aus Iserlohn führte den Service für die Stadtwerke durch. In den Wintermonaten hatten sie die Häuser mit einer speziellen Wärmebildkamera aufgenommen. Im Rahmen eines Abschlussgesprächs den Räumen der Stadtwerke übergaben jetzt zwei BQS-Mitarbeiter die Bilder persönlich an die Teilnehmer. 61 Hausbesitzer hatten den Service der Stadtwerke Erkrath in Anspruch genommen.

Die Abschlussberichte enthielten auch Beispielaufnahmen anderer Gebäude. Daran konnte demonstriert werden, wie es aussieht, wenn zu viel Energie in einem Gebäude verloren geht. Ob unzureichend gedämmte Fenster oder eindringende Feuchtigkeit: Die Berater halfen den Teilnehmern auch bei der Interpretation der Bilder und beantworteten Fragen rund um das Thema Energiesparen.

Christine Illgner, Energieberaterin bei den Stadtwerken, wundert das große Interesse an der Aktion nicht. „Für die Teilnehmer war das eine nützliche Bestandsaufnahme. Sie wissen nun, was sie in Zukunft tun müssen, um mit wenig Aufwand möglichst viel Energie zu sparen.“ Neben der Information kam auch der Spaß nicht zu kurz: „Thermografiebilder sind schon an sich eindrucksvoll“, sagt Christine Illgner. „Noch faszinierender sind sie aber, wenn sie die eigenen vier Wände abbilden. Ich hab Thermografie-Bilder auch schon als Wandschmuck gesehen.“

Weil die Thermografieaktion auf eine so unerwartet große Resonanz gestoßen ist, wollen die Stadtwerke sie im nächsten Jahr wiederholen. Illgner: „Wir sehen ganz deutlich, dass das Interesse der Verbraucher für Energiesparmaßnahmen stark gestiegen ist. Daran ändern auch die derzeit gesunkenen Gaspreise nichts. Jeder weiß, dass er auf Dauer etwas tun muss.“

Über Thermografie:
Bei der Thermografie macht man mit Hilfe einer speziellen Wärmebildkamera unsichtbare Wärmestrahlung eines Objektes oder Körpers sichtbar. Dabei werden die Temperaturverteilungen auf Flächen und Gegenständen in unterschiedlichen Farben dargestellt. Das Verfahren wird häufig dazu genutzt, die Energieverteilung in Häusern zu untersuchen. So können versteckte Energielöcher entdeckt werden, die zum Beispiel durch mangelhafte Wärmedämmung verursacht werden.

Stadtwerke Erkrath GmbH
Gruitener Str. 27 | 40699 Erkrath
www.stadtwerke-erkrath.de
Pressekontakt:
EWALD PRÜNTE KOMMUNIKATION
fon 02921 785747 | office@ewald-pruente.de

Zurück zur Übersicht