Folgen Sie uns:

Stadtwerke Erkrath bauen Ladeinfrastruktur in Erkrath aus

Die Stadtwerke Erkrath bauen die Ladeinfrastruktur in Erkrath aus. Bis Ende des Jahres 2017 wird der Energieversorger sieben öffentlich zugängliche E-Ladestationen im Stadtgebiet installieren. Mit 100 % regenerativem Strom haben Halter von Elektrofahrzeugen schon bald die Möglichkeit Ihren Wagen direkt in Erkrath umweltfreundlich zu beladen.

„Die sieben E-Ladestationen sind an unterschiedlichen Standorten im Stadtgebiet geplant“, erklärt Gregor Jeken, Geschäftsführer der Stadtwerke Erkrath. „Dabei haben wir vor allem auf eine gleichmäßige Verteilung der Ladestationen geachtet“.

So sollen die E-Ladesäulen unter anderem am Hochdahler Markt, am Neanderbad, bei den Stadtwerken Erkrath sowie an vier verschiedenen, öffentlichen Parkplätzen aufgebaut werden: In der Gerberstraße, in der Schimmelbuschstraße, am Steinhof sowie am Niermannsweg. Eine E-Ladestation besteht aus zwei Mal 22 kW und somit können zwei Fahrzeuge gleichzeitig beladen werden. Die Beladung ist zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich.

Die Stadt Erkrath und die Stadtwerke Erkrath haben sich bereits für die Zukunft gerüstet und freuen sich schon bald die ersten Elektrofahrzeuge in Empfang nehmen zu können.

„Elektromobilität ist die Zukunft“, weiß Gregor Jeken. „Halter von Elektrofahrzeugen fördern den Umweltschutz. Nicht nur, weil  es keine Co²-Emissionen und keinen Schadstoffausstoß gibt - sie werden auch 100 % regenerativen Strom für Ihr Auto nutzen, wenn sie ihr Fahrzeug in Erkrath laden.“

Zurück zur Übersicht