Folgen Sie uns:

Stadtwerke Erkrath ersetzen weitere 302 Straßenlaternen in Erkrath durch moderne LED-Leuchten

Im Rahmen von Klimaschutzmaßnahmen setzen die  Stadtwerke Erkrath ihr Ziel weiter um, die Straßenbeleuchtung Erkraths auf moderne, energiesparende LED-Techniken umzurüsten. Im Jahr 2016 wurde erneut ein Förderantrag zur Umrüstung von insgesamt 302 Leuchten beim Projektträger Jülich gestellt. Der Projektträger Jülich arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU).

234 technische  LED-Leuchten der Typen Case, Twin und Park von der Firma Lunux und 68 dekorative Leuchten vom Typ Calla der Firma Schréder tauchen die Stadt weiterhin in ein neues Licht. Priorität bei der weiteren Umrüstung auf LED-Technik haben weiterhin die alten Quecksilberdampfleuchten. Mit den insgesamt 302 LED-Leuchten werden weitere 11 Kilometer Straßen bestückt.

Der jährliche Stromverbrauch sinkt dadurch um weitere ca. 110.000 Kilowattstunden. Somit werden die Energiekosten gesenkt und darüber hinaus die Umwelt um ca. 65 Tonnen des schädlichen Treibhausgases CO2 entlastet. Die Projektkosten belaufen sich auf rund 174.000 Euro.

Im März 2013 hatten die Stadtwerke Erkrath im Ortsteil Kempen einen LED-Musterpark errichtet, um Bürgerinnen und Bürger bei der Entscheidung der Leuchtenwahl miteinzubeziehen. Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern und der Stadt Erkrath wurde im Rahmen eines Stadtgestaltungskonzeptes die jetzt eingesetzten technischen und dekorativen Leuchten festgelegt. Seither haben die Stadtwerke Erkrath weit über 1.000 LED-Leuchten im Stadtgebiet Erkrath installiert. Mit insgesamt rund 5.500 Straßenlaternen sorgen die Stadtwerke in Erkrath für ein ansprechendes Stadtbild und sichere Wege.

LED-Umbau in Erkrath - 03K04232
Zertifikat - CO2-Einsparung - Sanierung Strassenbeleuchtung Erkrath

Zurück zur Übersicht