E-Ladeinfrastruktur in Erkrath

STROM TANKEN UND LOSFAHREN
In Erkrath geht das an sieben öffentlich zugänglichen E-Ladesäulen. Anfang 2018 haben die Stadtwerke Erkrath die Stationen in Betrieb genommen. Jede von ihnen verfügt über zwei Anschlüsse. Davon sechs Säulen mit zwei Mal 22 Kilowatt (kW) und eine Säule mit zwei Mal 11 kW Ladeleistung.

Gregor Jeken, Geschäftsführer der Stadtwerke Erkrath, weist darauf hin: „Elektromobilität senkt den Schadstoffausstoß vor Ort und trägt zum Klimaschutz bei. Letzteres ist allerdings nur dann der Fall, wenn nachhaltig produzierter Strom den Akku lädt. Bei uns fließt zu hundert Prozent Ökostrom.“

WER, WIE UND WO?
Beim Ausbau der Ladeinfrastruktur arbeiten die Stadtwerke Erkrath mit dem Unternehmen Allego zusammen. Während der kommunale Energieversorger den Aufbau und Anschluss übernahm, kümmern sich die Kooperationspartner um den Betrieb der Ladesäulen.

Deren Nutzung funktioniert ganz einfach. Fahrzeug anschließen und Ladesäule per Smartphone-App oder Ladekarte des eigenen Anbieters oder eines europaweiten Anbieters – wie beispielsweise NewMotion oder PlugSurfing – freischalten. Zudem steht Ihnen die Direktzahlung mit der Kreditkarte oder PayPal zur Verfügung.

Aktuell kostet einmal Laden 5,50 Euro – unabhängig von der Strommenge. Ab dem 1. August 2019 werden Ladevorgänge kilowattstundengenau abgerechnet. Mit dem genannten Stichtag gilt dann folgender Tarif für das Stromtanken an einer der E-Ladesäulen in Erkrath: 0,41 Euro (brutto) pro kWh. Die Endkundenpreise können pro Ladevorgang in Abhängigkeit von Mobilitätsanbietern oder E-Roaming-Plattform variieren.

Sie haben ein Problem beim Laden? Die technischen Servicekräfte stehen Ihnen unter folgender Hotline gerne bei Fragen und Problemen zur Verfügung: 030 2332 10000.

Die Übersicht aller E-Ladestationen der Stadtwerke Erkrath finden Sie auf der folgenden Karte:

Ökostrom-Zertifikat für Elektromobilität

Die Klimaschutzorganisation KlimaInvest Green Concepts bestätigt uns den Bezug von 100 % Ökostrom aus Anlagen erneuerbarer Energien für den Bereich der E-Mobilität.
Die Ökostrom-Herkunftsnachweise stammen aus nachhaltigen Anlagen, die moderne Umweltstandards erfüllen und an das europäische Stromnetz angeschlossen sind. Sie entsprechen dem Kriterienkatalog
ÖKOSTROM RE der KlimaInvest Green Concepts GmbH.